Paul Huber

Paul Huber

Unser Schulgarten trägt Früchte

 

Unser Schulgarten, der im Rahmen der Aktionswoche "Wiesbaden engagiert" angelegt und vorbereitet wurde, trägt endlich Früchte!

Unter Anleitung von Frau Quernheim und Frau Gemeinder haben Schülerinnen und Schüler dort allerlei Obst- und Gemüsesorten angepflanzt, die nun geernet werden können.

Ob Tomaten, Paprika, Gurken, Melonen, Himbeeren, Erdbeeren oder verschiedene Kräuter - für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Nach der Ernte verarbeiten die Schülerinnen und Schülern die Früchte zu leckeren Gerichten weiter. Guten Appetit!

 

 

Besuch im Senckenbergmuseum in Frankfurt

Am 13.06. sind wir mit dem Zug nach Frankfurt gefahren. Der Hauptbahnhof war total voll, aber wir haben die richtige U-Bahn gefunden und sind zum Senckenbergmuseum gefahren. Im Museum waren viele Tiere ausgestellt. Das Museum ist vor allem wegen seinen Dinosauriern bekannt. Wir wurden dort freundlich begrüßt und haben eine Führung bekommen. Es ging um die Entwicklung der Wassertiere zu den Landtieren bis zu den Lufttieren. Evolutionsforscher sagen, dass die ganze Entwicklung über 500.000.000 Jahre gedauert hat. 

Nach der Führung durften wir uns noch eine Stunde im Museum umschauen. Es ist so groß, dass man in der Zeit gar nicht alles sehen kann.

 

Von Robert und Lukas, 7c

 

senckenberg

Ein Outdoor-Klassenzimmer für die Riehlschule

Auch in diesem Jahr hat die Riehl-Schule an der Aktion „Wiesbaden Engagiert“ teilgenommen. Unsere Partner „D+T Projektmanagement“, „Stahlbau Huhle“ und die Landschaftsarchitekten „Schmitt und Herrchen“ unterstützten uns am Montag, den 11. Juni im Rahmen unseres Projektes „Unser Schulhof macht Schule“.

Wie bereits in den Jahren zuvor stand der Tag ganz unter dem Zeichen, unseren Schulhof zu verschönern und ihn für unsere Schüler als Spiel- und Freizeitfläche attraktiver zu gestalten.

In diesem Jahr widmeten wir uns dem Eingangsbereich unserer Schule, der als Matschfläche für die Schüler wenig Anreiz darstellte.

Dank unserer fleißigen und wirklich starken Helfer konnten wir insgesamt 40 Meter Gräben  ausbuddeln, in die dann am späten Nachmittag die bestellten Baumstämme eingepasst wurden. Im Anschluss verteilten wir auf die rund 60 qm große Fläche Holzhäcksel als Fallschutz und waren überaus dankbar, dass uns so viele Helfer beim Schaufeln unterstützten.

Entstanden ist eine große neue Spielfläche, die von den Baumstämmen begrenzt wird und die wir nun auch als Outdoor-Klassenzimmer nutzen können.

Weitere Baumstämme verteilten wir noch auf dem Schulhof, die nun als Sitzfläche für unsere Schüler in den Pausen dienen.

Insgesamt blicken wir auf einen ereignisreichen, sehr erfolgreichen Tag zurück, der von unserer Pusch-Klasse kulinarisch abgerundet wurde, indem sie uns wie immer zum Mittagessen mit einem großen Grill-Buffet verwöhnten.

An dieser Stelle  vielen Dank an unsere Helfer unserer Partner-Unternehmen! Durch unsere intensive Zusammenarbeit konnten wir für unsere Schule einen großartigen neuen Aufenthaltsbereich anlegen! Es war ein toller Tag!

 

Auftritte der Birdys im Sommer

 

Die Schulband der Riehlschule, die Birdys, ist mittlerweile weit über die Grenzen der Riehlschule hinaus bekannt und eine feste Größe in der Wiesbadener Musikszene.

So beginnt auch der musikalische Sommer für die Band im Juni mit einer Reihe von Auftritten. Neben der diesjährigen Abschlussfeier der Jahrgänge 9, 10 und Pusch der Riehlschule rockten die Birdys bei der ZOOM-Preisverleihung und der Aftershowparty der Wiesbaden Engagiert Aktionswoche die Bühne und sorgten für gute Stimmung.

Am Sonntag, den 1. Juli, geht´s von 16:00 - 17:00 Uhr im großen Zelt auf der Gibber Kerb weiter. Viel Spaß!

 

 

Sporttag 2018

Sporttag 2018

 

Nach drei Wochen gefühltem Hochsommer war die Enttäuschung zunächst groß, als am Morgen des Sporttags der Regen gar nicht mehr aufhören wollte. Hatte man doch einige tolle Sportangebote für draußen geplant und freute sich auf diesen Tag.

Wir entschieden uns dennoch dazu, fast alle Sportangebote stattfinden zu lassen (lediglich Tennis und Basketball fielen buchstäblich ins Wasser, da die Plätze nicht bespielbar waren) und hatten am Ende dennoch eine tolle Zeit.

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7 und 8 hatten die Qual der Wahl aus 17 verschiedenen Angeboten. Neben den altbekannten Angeboten wie Badminton, Trampolin, Minigolf und Schwimmen (trotz Wasser von oben und unten hielten alle tapfer durch), kamen diesmal auch neue Angebote wie Bogenschießen (Vielen Dank an den TSV Schlangenbad), Rudern (Vielen Dank an die Rudergesellschaft Wiesbaden-Biebrich 1888 e.V.) und Bollywood hinzu. Die Schülerinnen und Schüler aus den Angeboten Klettern, Beachvolleyball, Selbstverteidigung, BallKoRobics und Judo (Danke an Martina aus dem Jahrgang 10, schön zu sehen, dass auch Schülerinnen unserer Schule für jüngere Mitschüler Angebote anbieten) konnten ebenso von tollen Erlebnissen berichten. Ein Highlight in diesem Jahr war mit Sicherheit auch das Angebot des Armwrestling Club „Over the Top“ Hanau, der uns bereits zum vierten Mal mit professioneller Ausrüstung und Manpower unterstützte. Für große Begeisterung sorgte in diesem Jahr das Cage-Soccer Turnier in Kooperation mit dem SV Wehen Wiesbaden.  Nachdem die Anlage im strömenden Regen aufgebaut wurde, spielten 6 Mannschaften um den Titel Hier konnten sich die Sieger über Eintrittskarten für das Licher-Fanfest bzw. den Saisonauftakt des SV Wehen freuen. Wie man lesen kann, war der Sporttag wieder ein großer Erfolg. Großes Dankeschön an alle beteiligten Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schüler und externen Helfer.

Sportliche Grüße

Nicole Kroh

Sportfachleitung

 

Sommerferien

Sommerferien 2018

 

Die Riehlschule wünscht allen Kolleginnen und Kollegen, allen Schülerinnen und Schülern, allen Eltern und allen Freunden der Riehlschule schöne Sommerferien!

Es war ein gutes Schuljahr, wir freuen uns schon auf das nächste Schuljahr.

Für die Schüler beginnt das neue Schuljahr am Montag, den 06.08 um 09:00 Uhr!

 

sommer

Im Rahmen der Internationale Woche gegen Rassismus fand an der Biebricher Riehl-Schule ein spannendes Projekt für die Schülerinnen und Schüler der fünften Klasse statt.

Die Theaterpädagogen des Verein Creative Change arbeiteten vom 12. bis 16. März mit den Kindern an Themen wie Zivilcourage, Gleichberechtigung, Toleranz, kulturelle Identität und Einheit in der Vielfalt.

 

Hier der Artikel dazu auf Wiesbadenaktuell.de

Das Schnupperpraktikum 2018 – Ein voller Erfolg

Bereits zum 18. Mal fand am 15.02.18 das Schnupperpraktikum an unserer Schule statt. Die Achtklässler präsentierten dabei unseren 7. Klassen und interessierten Besuchern wieder ihr dreiwöchiges Betriebspraktikum.

Dazu wurden Klassenräume und die Aula am Tag zuvor zu Ausstellungsräumen umgestaltet. In verschiedene Berufsfelder aufgeteilt, wurden dann viele unterschiedliche „Messestände“ aufgebaut.

Die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen hatten jeweils eine Schulstunde lang Zeit, um sich die Messestände anzusehen, mit den Ausstellern ins Gespräch zu kommen und Erkundungsaufträge zu bearbeiten.

An vielen Ständen konnten die Besucher selbst aktiv werden und u. a. bei den Erziehern Babypuppen wickeln, im Bereich Gesundheit „Karies“ von Zahnabdrücken entfernen, bei einem Elektroniker Hülsen auf Stromkabel pressen oder in der „Küche“ Gemüse schneiden. Woanders konnte man einiges über die neuesten Frisurentrends, Einzelteile von Computern, die Arbeit einer Bestatterin oder den Umgang mit Pferden erfahren. Die „Markthalle“ in der Aula lud dazu ein, die verschiedenen Möglichkeiten im Bereich des Einzelhandels kennen zu lernen. An vielen Ständen gab es auch etwas zu gewinnen, wenn man z. B. ein Quiz richtig beantwortet hat.

Die Siebtklässlerinnen und Siebtklässler konnten somit durch ihre älteren Mitschüler Einblicke in die Vielfalt der Berufe und Betriebe erhalten und nahmen Anregungen für den Girls’Day/Boys’Day am 26.04.18 und für ihr eigenes Betriebspraktikum im kommenden Schuljahr mit.

Andre Ucman

 

Gedenkstättenfahrt des Jahrgangs 10

 

Gemäß dem Fachcurriculum für Gesellschaftslehre  fand die diesjährige Gedenkstättenfahrt für den Jahrgang 10 vom 7. bis 9. Februar 2018 statt. An der Fahrt nach  Buchenwald / Weimar nahmen 69 SchülerInnen und 4 Lehrkräfte teil. Die im Unterricht erworbenen Kenntnisse wurden anhand dieses außerschulischen Lernortes erweitert. Die Fahrt wurde außerdem  durch Projekttage mit Stationsarbeit mit dem Schwerpunkt "Antisemitismus"  am 5.und 6. Februar vorbereitet.
Die herausragenden Inhalte des Gesamtprojektes waren die Vertiefung der Einstellungen der SchülerInnen zu den Denunziationen, Verfolgungen,  Deportationen und Ermordungen an Menschen mit anderer Glaubensrichtung und politischen Einstellungen.
Darüber hinaus fand eine Stadtführung unter dem Aspekt "Klassisches Weimar" statt, bei der die Kulturstadt Weimar als Thematik im Zentrum stand. Ebenso gab es im Goethe-Museum und seinem Wohnhaus eine Auseinandersetzung mit dem Wirken von Johann-Wolfgang-von- Goethe während seiner Zeit in Weimar.

Konstantina Koumpoura
Koordinatorin Schule ohne Rassismus/Schule mit Courage

 

 

Spendensammelaktion auf dem Wiesbadener Weihnachtsmarkt - ein großer Erfolg

 

Nach der Spendensammelaktion auf dem Wiesbadener Weihnachtsmarkt konnten die beteiligten Schülerinnen und Schüler einen Scheck über 2000 € an die Hilfsorganisation CARE übergeben.

Die betreuende Lehrerin, Frau Hartung, dazu:

"Vielen lieben Dank für eure hervorragende Unterstützung an unserer Spendenaktion auf dem Weihnachtsmarkt in Wiesbaden! Es war ein voller Erfolg. Insgesamt konnten wir Frau Eliana Böse von der Hilfsorganisation CARE einen Scheck über 2000 Euro überreichen.

Mit eurer Mithilfe können wir Kindern in Afrika sauberes Trinkwasser und gesunde Mahlzeiten ermöglichen.

Danke für euer großartiges Engagement!"

 

 

 

SOR Scheck

Seite 1 von 4

Interner Bereich

Top