Administrator

Administrator


 

Gesamtkosten des Projekts: 2000€

Noch offener Betrag: 2000€

Wer träumt nicht davon, schaukelnd in einer Hängematte den eigenen Gedanken nachzuschweifen oder das ein oder andere Gespräch zu führen? Ebenso ist das wilde Spiel in der Gruppe mit der stabilen Hängematte möglich. Sie wird so auf dem Hof platziert, dass sie als Kommunikationsbrücke zwischen den einzelnen Aufenthaltsbereichen dienen kann.

 

Spenderliste:


 

ab 200€

Gesamtbetrag: 6.700 €

offener Betrag: 6.700 €

Zur Straße hin wird die alte und ungepflegte Hecke entfernt und ein Bambushain angepflanzt. Einzelne Bambushorste werden zudem als Abgrenzung und Sichtschutz um das neue Schachfeld platziert. Das frische Grün des Bambus wirkt freundlich und einladend und gibt den für die Kommunikation angelegten Bereichen einen schönen und beruhigenden Rahmen.

 

Spenderliste:


 

Gesamtkosten: 2.700€

Noch offener Betrag: 0 €

Angrenzend an das Nachbargrundstück stehen schon seit sehr langer Zeit zehn große, runde Kübel aus Beton, die weder schön aussehen noch bepflanzt sind. Um die bestehenden Elemente in das Gesamtkonzept zu integrieren, werden sie mit Fassadenholz verkleidet und mit pflegeleichten Rosmarin-Weiden bestückt.

 

Spenderliste:

  • D&T Projektmanagement GmbH
  • Nassauische Sparkasse
  • Landesverband Deutsches Rotes Kreuz
  • SOKA-BAU

 


 

ab 1.600 €

offener Betrag: 12.700 € 

Die beiden bestehenden, robusten, aus Beton gegossene Schachtische auf dem Südhof werden saniert, so dass ihre Oberfläche wieder wie neu erscheint. Die völlig unbrauchbaren alten Sitze werden entfernt und durch neue, exzentrisch drehbare Stühle ersetzt. So kann an den kleinen Tischen sowohl Schach gespielt, als auch gegessen oder gearbeitet werden. Die drehbaren Sitzelemente ermöglichen darüber hinaus, dass neue Sitzformationen entstehen können. Damit passen sich die Möbel den Kommunikationsrichtungen der Kinder und Jugendlichen an.

 

Spenderliste:


 

Gesamtkosten: 4000€

Offener Betrag: 0 € 

Der Hofschrank bietet viel Platz für unterschiedliche Garten- und Pflegegeräte sowie für die Schachfiguren des nahegelegenen Schachfelds. Zum einen stehen die Geräte damit direkt auf dem Schulhof zur Verfügung und zum anderen lernen die Schülerinnen und Schüler den eigenverantwortlichen und pfleglichen Umgang mit diesen. Der Schrank soll sich ästhetisch in das Südhofkonzept einfügen und greift mit seinen Holzelementen die Holzstruktur von den benachbarten Pflanzkübel auf.

 

Spenderliste:

  • Nassauischer Studienfond
  • Debusmann Baugesellschaft
  • DBK Versicherungen
  • D&T Projektmanagement GmbH

 


ab 25 €

Gesamtbetrag: 2300€

offener Betrag: 1940€ 

Das Schachspiel, eine Denksportart, ist bei unseren Schülerinnen und Schülern sehr beliebt. Deshalb wird im unteren Südhof ein großes Schachbrettfeld in das bestehende Pflaster eingelassen und ein Satz dazugehöriger Freiland-Schachfiguren angeschafft. Das Spielfeld ist zur einen Seite von zwei spindelförmigen Pflanzinseln mit großen Steinen und zur anderen Seite mit einer Stufenmauer eingefasst, so dass auch Zuschauer eine Sitzmöglichkeit finden. Damit kann dieser Bereich vielseitig für andere Spiele und Darstellungen genutzt werden oder auch als offenes Klassenzimmer dienen.

 

Spenderliste:

Nassauischer Studienfond

Schulleitung

 

Sehr geehrte Firmeninhaber, liebe Freunde und Unterstützer der Wilhelm-Heinrich-von-Riehl Schule,

Ihnen liegt unsere Sponsorenbroschüre vor, die Einblicke in die Gesamtplanung unseres aktuellen Schulhofprojekts „Unser Schulhof macht Schule“ bietet und mit der wir Sie sehr herzlich um Ihre Unterstützung bitten möchten.

Die Riehlschule ist eine Integrierte Gesamtschule auf dem Weg zur Ganztagsschule. Sie liegt in Biebrich, dem größten Stadtteil Wiesbadens mit einer multikulturellen Bevölkerungsstruktur, und ist damit zugleich ein interkultureller Begegnungsraum, in dem Integration und Erziehung einen besonderen Stellenwert einnehmen.

Nachdem wir allen Schülerinnen und Schülern durch den Umzug in unseren Neubau eine optimale Lernumgebung in den Klassenräumen bieten können, soll nun auch unser Schulhof umgestaltet werden. Der Grund: Der jetzige Schulhof bietet den Kindern und Jugendlichen keinerlei Möglichkeiten, sich sinnvoll auszutoben, zu entspannen oder Unterrichtssequenzen auch einmal im Freien abzuhalten. Wurden früher die Pausen noch als unwesentliche Zeiten des Schulalltags angesehen, so wird ihre Gestaltung in der Schulpädagogik heute als elementarer Bestandteil des pädagogischen Konzepts betrachtet. Lernen findet nicht nur in geschlossenen Räumen statt, sondern auch in einer unmittelbaren Lernumgebung und im sozialen und spielerischen Miteinander in den Pausenzeiten.

Deshalb wünschen wir uns für unsere ca. 750 Schülerinnen und Schüler, die Schulhoffläche in attraktiv gestaltete Bereiche zu verwandeln, die das gemeinsame Lernen, Spielen und Entspannen nachhaltig ermöglichen. Ein weiterer Pluspunkt: Mit einer veränderten Schulumgebung bieten wir auch außerhalb der Unterrichtszeiten einen attraktiven Freizeitbereich in unserem Stadtteil und beeinflussen das Stadtteilklima positiv.

Unter fachkundiger Anleitung des Landschaftsarchitekten Christoph Schmitt von HERRCHEN&SCHMITT aus Wiesbaden wurde mit unseren Schülerinnen und Schülern, dem Lehrerkollegium, mit Eltern, Freunden und Vertretern aus Politik und Wirtschaft ein Gestaltungskonzept ausgearbeitet, in dem vor allem die Ideen und Wünsche der Kinder und Jugendlichen Berücksichtigung fanden. Seit 2011 haben viele Beteiligte großes Engagement gezeigt, um die Umgestaltung unserer Schulumgebung möglich zu machen. Jetzt, wo es an die reale Umsetzung geht, sind wir auf die finanzielle Unterstützung von Förderern angewiesen. Mit diesem Herzensanliegen kommen wir heute auf Sie zu.

Als Unternehmer, Entscheider, Initiator und Persönlichkeit des Wiesbadener Lebens können Sie durch Ihren Beitrag eine positive Veränderung für unsere Kinder und Jugendlichen sowie für unseren Stadtteil anschieben. Überzeugen Sie sich gerne im persönlichen Gespräch mit mir von der Bedeutung Ihrer Unterstützung. Wenn Sie uns direkt und unkompliziert helfen möchten, suchen Sie sich aus den folgenden Seiten ein Modul aus, und mailen mir Ihre Entscheidung, oder Sie gehen über den QR-Code auf das einzelne Projekt auf unserer Homepage. Zum Dank und als Form der öffentlichen Anerkennung erscheint Ihr Firmenlogo im Internet neben dem entsprechenden Modul. Ab einer Spende von 500,- Euro erhalten Sie ein Blatt an unserem Spendenbaum im Eingangsbereich unserer Schule. Die tägliche Freude unserer Schülerinnen und Schüler sei Ihnen gewiss.

Ich bedanke mich sehr für Ihr Engagement und verbleibe mit einem herzlichen Gruß

Ihr

Thomas Schwarze
-Schulleiter-

 

Kooperative Gesamtplanung

Die momentane Gebäudeumgebung der Schule ist seit vielen Jahren nicht mehr den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen entsprechend angepasst worden. Sie ist trist und wenig einladend. Der Schulhof besteht hauptsächlich aus betonierten Flächen, die an vielen Stellen aufgebrochen sind und zu Stolperfallen werden. Die bepflanzten Bereiche sind mit Dornengestrüpp verwachsen und nicht nutzbar in die Gesamtfläche integriert. Die wenigen bestehenden Sitzgelegenheiten sind kaputt. Es gibt aktuell keine Möglichkeit, im Freien zu unterrichten oder die großzügige Terrasse zum Essen oder Lernen zu nutzen.

Die Projektgruppe „Unser Schulhof macht Schule“, bestehend aus einem Mitglied der Schulleitung, einer Lehrerin und dem Landschaftsarchitekten, hat die vielen Anregungen und Ideen der Schülerinnen und Schüler in der Gesamtplanung aufgegriffen. So sollen viele Sitzgelegenheiten geschaffen werden sowie unterschiedliche Ruhe- und Rückzugsräume. Es soll Bereiche für sportliche Aktivitäten und Geräte zum Spielen und Klettern geben. Die Bodenbeläge müssen ausgetauscht, Wege und Nischen für Rückzug und Spielangebote geschaffen werden. Eine neue Bepflanzung wird den Hof verschönern und kann dabei weitere Aufenthaltsräume ermöglichen und die notwendige Begrenzung zu den Nachbargrundstücken schaffen. Mit Sitzgruppen, einem Werkbereich und einem Schulgarten sollen zudem „Freiräume“ für einen vielseitigen Unterricht angelegt werden.

 

Der Spendenbaum

Der Spendenbaum im Eingangsbereich unserer Schule bildet die Bereitschaft unserer Unterstützer ab, Mittel für die Finanzierung des „neuen“ Schulhofes zur Verfügung zu stellen.
Einzelne, am Baum befestigte Blätter, werden mit Ihrem Namen, und wenn Sie im Namen einer Firma spenden, zusätzlich mit Ihrem Firmenlogo beschriftet. Auf Wunsch wird der Eintrag mit der Spendensumme versehen. Ihr Spendenblatt grünt am Spendenbaum, wenn Sie einen Sach- oder Geldbetrag ab einer Höhe von 500,- Euro leisten. So kann Ihre finanzielle Beteiligung an der Schulhofneugestaltung von allen Besuchern der Schule wahrgenommen werden.

Neben den Aktivitäten in der regionalen Wirtschaftswelt zur Corporate Social Responsibility (CSR), werden schulische Aktionen, wie zum Beispiel Sponsorenläufe oder Tombolas, ebenfalls ihren Teil zur Finanzierung des Projekts beitragen. Öffentliche Mittel und Stiftungsgelder sind darüber hinaus beantragt.
Wenn Sie uns anstelle eines Spendenbetrags lieber auf andere Weise unterstützen wollen, dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf, damit wir gemeinsam einen Ansatzpunkt für Ihr Engagement finden können.

 

 

 

Es gibt täglich ab 7:00 Uhr ein kostenloses Frühstück in unserer Cafeteria. Müsli,

belegte Brötchen, Obst und frischer Kakao stehen auf der Speisekarte. Obst gibt es

übrigens den ganzen Tag kostenlos. In den täglichen großen Pausen ist die

Cafeteria und der kleine Kiosk für unsere Schülerinnen und Schüler geöffnet. Dreimal

in der Woche gibt es ein Mittagessen, hier kann täglich aus 3 unterschiedlichen

Menüs gewählt werden. Zurzeit kostet ein Mittagessen 3 €.

Bei uns gibt es keine Hausaufgaben. Es ist nachgewiesen, dass Hausaufgaben keinen Einfluss auf den Lernerfolg haben. Alle Aufgaben, Projekte und Übungsphasen finden in den Unterrichtsstunden oder in den EVA (eigenverantwortliches Arbeiten)-Stunden statt. Natürlich soll ihr Kind zuhause für den nächsten Tag seine Tasche packen und schauen welche Unterrichtsfächer auf ihn zukommen und sich auf den neuen Tag vorbereiten.

 

 

Die Angebote an unserer Schule sind vielfältig. Da ist sicher für jede Schülerin und

Schüler etwas dabei. Es gibt Angebote im Sportbereich, wie Volleyball, Handball,

Fußball, Basketball, Gerätturnen, American Sports und weitere Sportarten. Es gibt

Angebote im Musikbereich, unsere Schulband, Chor oder Gitarrenunterricht. Auch

Schach kann man bei uns spielen. Es gibt eine Handarbeits-AG, einer Handwerks-

AG, eine Medien-AG, den Schulsanitätsdienst und als besonderes Highlight unsere

Lego-AG.

Seite 4 von 7

Interner Bereich

Impressum und Datenschutz

Top