Paul Huber

Paul Huber

THE BIRDYS

Die Band der Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule hat 2015 den LEONARDO PREIS für ihren RIEHLSONG, den Song der Riehlschule (Sound einschalten!), gewonnen.

Aus den liebenswerten Newcomern ist innerhalb der letzten 2 Jahre eine selbstbewußte Band geworden. Und das zu Recht.

Eine sensationelle Rhythmusgruppe, bestehend aus 2 akustischen Gitarren, Kontrabass und Cajon, begleiten drei außergewöhnliche Sängerinnen, deren dreistimmiger Gesang an die Andrewsisters oder Crosby, Stills and Nash erinnert.

Sie haben für die Oberbürgermeister Achim Exner und Sven Gerich gespielt, Michael Stein von Palast-Promotion hat sie auf die große Bühne beim Stadtfest Wiesbaden eingeladen und auch mit der Wiesbadener Rocklegende Porky Kronier haben sie auf dem Neujahrsempfang der Riehlschulefür den hessischen Kultusminister Alexander Lorz gesungen.

Ohne Technik, ohne Strom werden sie euch am 28. Mai ab 12.00 Uhr in Casselmanns Garten verzaubern.

 

Im April 2017 fanden gemeinsame Probetage in der Jugendherberge in Oberwesel statt. Hier der Bericht dazu:

Wir, die Birdys, die Schulband der Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule, machten einen Ausflug für zwei Nächte vom 10.04.- 12.04.17 in eine super Jugendherberge in Oberwesel.

Wir waren dort, um den diesjährigen Leonardoaward wie vorletztes Jahr zu gewinnen. Deshalb war viel üben angesagt.

An Tag eins bekamen wir unsere Zimmerkarten, packten unser Gepäck aus und gewöhnten uns schnell an die neue Umgebung. Sowie wir die Zimmerkarten bekamen, bekamen wir auch die Karte für unseren Proberaum, der übrigens ein altes Bistro war, das nicht mehr benutzt wird. Wir übten nach den Mittagessen schon fleißig an unserem Mash-up. Nach dem Abendessen machten wir genauso weiter, bis wir dann auch bald schlafen gingen. Am zweiten Tag trafen wir alle uns um 9 zum Frühstücken. Wir, die Band, übten dann bis zum Abendessen weiter, um uns danach noch einen schönen Spielabend machen zu können, wie z.B Billard und Tischkicker spielen. Am dritten und letzten Tag spielten wir unser sehr gelungenes MASHUP noch ein paar Mal durch, um Kleinigkeiten zu verbessern und um im Endeffekt alles mal aufzunehmen. Dann haben wir alle das letzte Mal in der so coolen Jugendherberge zu Mittag gegessen. Dann ging's auch schon mit dem ganzen Gepäck und den Instrumenten ins Auto. Wir fuhren nochmal alle nach St.Goar zur Burg Rheinfels, der größten Burgruine Deutschlands. Wir durften sogar im Weinkeller unser Mash-up spielen. Nach diesem schönen Erlebnis fuhren wir mit der Fähre über den Rhein und sahen sogar die Burg Maus. Wie jeder Ausflug endet, endete auch somit dieser.

Unser Bandlehrer, Hanso Malolepssy, der uns immer unterstützt, hilft und immer für uns da ist, brachte uns wieder zurück nach Wiesbaden. Und wenn wir schon dabei sind, dabei waren Hansi Malolepssy, Alina Drinjak, Tamara Klaas, Joana Cardoso Soares, Parham Dehghani, Shayan Khatibi, Marc Salvestrin und Kostas Bozos. Den Ausflug werden wir wahrscheinlich nie vergessen, wir hatten alle sehr viel Spaß und haben auch sehr viel dazu gelernt.

Ein großes Danke an unseren Schulleiter Thomas Schwarze, der uns diesen Ausflug ermöglicht hat!

 

Eindrücke von zurückliegenden Auftritten, Proben und dem Aufenthalt in der Jugendherberge:

 

 

 

Am Samstag, den 18.03.2017 fand ein Bewerbungstraining der Schulsozialarbeit in Kooperation mit Union Investment an der Riehlschule statt.

23 Schülerinnen und Schüler aus dem Jahrgang 9 und der PuSch Klasse wurden von 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Union Investment einen ganzen Vormittag lang gecoacht, wie sie ein Bewerbungsgespräch erfolgreich absolvieren können. Ziel war es, kompetentes und sicheres Auftreten für künftige Bewerbungssituationen zu fördern. Das Resümee der Schülerinnen und Schüler sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter war sehr positiv. Das Zitat einer Schülerin:“ Das würde ich sofort jedem empfehlen, da mal mitzumachen!“

Wir bedanken uns bei dem großen Engagement von Union Investment und freuen uns auf das nächste Bewerbungstraining.

Drei Mädchen aus dem Jahrgang 6 haben mit Unterstützung das Catering übernommen.

 

Der Frühling ist da, auch in unserem Schulgarten!

 

 

Im Rahmen des Projektes "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" besuchte am 16.03.2107 der Fußballprofi Leon Balogun vom FSV Mainz 05 die Riehlschule.

Unter Moderation von Martina Youssef und Robin Bauer aus Jahrgang 9 diskutierte er in unserer Aula mit allen Schülern des Jahrgangs zum Thema Rassismus im Alltag.

Vielen Dank an alle beteiligten Kolleginnen der Riehlschule, das Jugendzentrum Biebrich, die Schülerinnen und Schüler und natürlich Leon Balogun sowie die Verantwortlichen des 1. FSV Mainz 05!

 

 

Im Januar diesen Jahres fand der alljährliche Griechenlandaustausch statt.

Wie auch in den Jahren zuvor setzt sich die Erfolgsgeschichte fort und alle beteiligten Schulsozialarbeiter, Kollegen und Schüler freuen sich auf den Besuch ihrer griechischen Freunde im März.

Hier gelangen Sie zum Artikel im Wiesbadener Kurier vom 07.03.2017

Hier gelangen Sie zum Artikel  über unsere Schule im Biebricher vom Februar 2017.

 

 

Faire und erfolgreiche Wettkämpfe:

Die Spielfeste 2017

Bereits eine Stunde vor Beginn waren die ersten Fünftklässer am 25. Januar voller Spannung vor der Halle anzutreffen, um bei ihrem ersten Spielefest gegeneinander anzutreten.

Gestartet wurde mit der Vielseitigkeitsstaffel, bei der alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Klassen gegeneinander um den ersten Sieg des Tages liefen. Mit viel Spaß und großem Ansporn beteiligten sich unsere Jüngsten. Die Anfeuerungsrufe sorgten für Stadionatmosphäre in der Dyckerhoff-Sporthalle. Dementsprechend eng waren die Ergebnisse aller Klassen bei der Endauswertung dieser Teildisziplin.

Beim Fußball, Hockey und Handball zeigten jeweils 5-8 Schülerinnen und Schüler, was sie in den Wochen zuvor im Sportunterricht erlernt hatten. Nach spannenden und vor allem fairen Spielen stand nach knapp 4 Unterrichtsstunden der Jahrgangssieger fest.

Auch in diesem Jahr zahlten sich Fleiß, Training und Ehrgeiz aus. Alle Schülerinnen und Schüler haben tolle Spiele gezeigt und sich dabei fair, rücksichtsvoll und sportbegeistert gezeigt. Ein tolles und erfolgreiches Sportereignis wurde dann für alle Beteiligten mit einer Siegerehrung und Urkunden für alle Klassen beendet.

Folgende Platzierungen ergaben sich im Jahrgang 5:

1. Platz: 5d

2. Platz: 5c

3. Platz: 5e

4. Platz: 5a

5. Platz: 5b

Einen Tag später waren die Sechstklässler an der Reihe, ihr zweites Spiel- und Sportfest zu feiern.

Die Schülerinnen und Schüler wussten bereits aus dem Vorjahr, dass als erste Disziplin die Vielseitigkeitsstaffel auf dem Plan steht und waren deshalb besonders motiviert, ihre Erfolge aus dem Vorjahr zu wiederholen, oder ihre Leistungen zu steigern. Dadurch wurde alles noch spannender, und die Anfeuerungsrufe waren mit Sicherheit bis ins Schulgebäude um die Ecke zu hören.

Anschließend wurde in Windeseile für die Sportarten Badminton, Basketball und Völkerball umgebaut. Die Klassen schenkten sich auf den Spielfeldern nichts, beachteten dabei jedoch alle Regeln fortbildlich und spielten immer fair. Es wurde voller Ehrgeiz „gesmasht“, gedribbelt und abgeworfen. Nach vielen spannenden Durchgängen standen schließlich die Platzierungen fest.

Folgende Platzierungen ergaben sich im Jahrgang 6.

1. Platz: 6a

2. Platz: 6b

3. Platz: 6e

4. Platz: 6c

5. Platz: 6d

Ein besonderer Dank gilt dabei auch den Schülern der Klassen 10 für Ihre Hilfe beim Auf- und Abbau sowie bei der Unterstützung des Schiedsgerichts. Ein großes Dankeschön geht auch an den Schulsanitätsdienst, der außer ein paar kleinen Wehwehchen zum Glück nicht viel zu tun hatte und an die Sportkolleginnen - und kollegen, die diese Tage für alle unvergesslich gemacht haben.

Unser Motto, „Ich bin okay, du bist okay“, wurde an beiden Tagen super umgesetzt!

Miteinander – Gegeneinander!

Ein rundum gelungenes Sporterlebnis!

Am 19.01. fand in der Cafeteria der diesjährige Neujahrsempfang statt.

NJE

 Durch Klick auf das Bild gelangen Sie zum Artikel des Wiesbadener Kuriers.

 

 

 

 

Am 15.12.2016 fand in der Halle am 2. Ring das Lehrer-Volleyballturnier der Wiesbadener Schulen statt.

Das Team der Riehlschule erkämpfte sich unter dem großen Teilnehmerfeld von 24 Teams einen hervorragenden 3. Platz!

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Am Freitag, dem 02.12.2016 fand in der Stadtteilbibliothek in Biebrich der Vorlesewettbewerb unser Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs statt.

Im Rahmen des Deutschunterrichts wurden in den vorherigen Wochen die fünf Klassensiegerinnen und -sieger ermittelt. In diesem Jahr haben erneut nur Schülerinnen den Sprung in die Endausscheidung geschafft:

6a:       Tracy Achaempong

6b:       Magdalena Hovanyova

6c:       Manuela Hanna

6d:       Mariem El-Fassi

6e:       Lilyana Stern

Jede Siegerin durfte zehn Freundinnen und Freunde aus der eigenen Klasse mitbringen, die in der Bibliothek gebannt den Vorträgen lauschten. Galt es zuerst aus dem eigenen, bekannten Werk vorzulesen, so mussten die Schülerinnen in der zweiten Runde einen fremden Text vortragen.
Untermalt wurde der Vorlesewettbewerb von unserer Musiklehrerin Frau Sandknop und ihrem Cajon-Kurs, sowie der Schulband "The Birdies" unter der Leitung von Hansi Malolepssy.
Während sich die Jury (Frau Hofmann, Stadtteilbibliothek, Frau Quernheim, Lehrerin und Verantwortliche des Vorlesewettbewerbs an der Riehlschule, Herr Merzbach, Vorsitzender des Fördervereins sowie Yasmina Hammami, Siegerin Vorlesewettbewerb 2015) zur Beratung zurückzog, wurde das Publikum musikalisch unterhalten.
Nach einer knappen Entscheidung gab Frau Quernheim die diesjährige Siegerin bekannt:

 

Magdalena Hovanyova, Klasse 6b

 

Herzlichen Glückwunsch!

Marion Meyenburg

Seite 1 von 2

Interner Bereich

Besucher

Heute86
Diese Woche1079
Ingesamt395179

Kontakt

Wilhelm-Heinrich-von-Riehl Schule

Rudolf-Dyckerhoff-Straße 10

65203 Wiesbaden

 

Telefon:   0611/317510

Telefax:    0611/314925

e-Mail:    

Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule@wiesbaden.de

Top